Flohmarkt auf dem Schulhof der Aloysiusschule

Am Freitag, 24.05.2019, hatte die Aloysiusgemeinschaft zu einem Flohmarkt auf dem Schulhof eingeladen und ab 14 Uhr konnte das bunte Treiben beginnen. Das Angebot war groß:

Viele Schülerinnen und Schüler hatten ihre Decken auf dem Schulhof ausgebreitet und ihr Angebot an Spielsachen und Büchern dort präsentiert. Die Kinder der Kinderkonferenz hatten mit Hilfe der Lehrerinnen und einigen Müttern drei Stände vorbereitet: einen Bildermarkt, einen Waffelstand und einen Milchshakestand. Das Kolleginnenteam zeigte sich am Stand „Buntes aus Uganda“, denn dort gab es handgefertigte Dinge aus Afrika. Frau van Gent und Frau Kleine Vorholt hatten von ihrer Reise nach Gulu viele schöne, handgefertigte Dinge mitgebracht, die für das Projekt „Lichtstrahl Uganda verkauft wurden. Die Mitglieder vom Vorstand des Fördervereins hatten im Vorfeld unglaubliche 900 Preise durch Spenden gesammelt, 900 Lose in ihren Lostrommeln und im Auditorium warteten also 900 Preise auf ihre Gewinner. Frau Deesler, die eine Scharounschul-AG in letzten Schuljahr angeboten hatte, war auch gekommen. Sie hat inzwischen von den Ergebnissen ihrer AG eine Broschüre drucken lassen und diese auch zum Verkauf angeboten. Schließlich konnten sich alle in der Cafeteria und am Grillstand stärken, ausruhen und miteinander ins Gespräch kommen.

Um 15 und um 16 Uhr gab es jeweils noch 2 Darbietungen. Frau Knieper hatte mit den 2. Klassen im Englischunterricht den Grüffelo-Song vorbereitet und mit der Klasse 3a eine Square-Dance-Aufführung eingeübt.

Viele Besucher wurden gezählt. Auch Nachbarn, zukünftige Einschulungskinder, ehemalige Schülerinnen und Schüler und auch Frau Groppe waren der Einladung gefolgt und mischten sich unter das bunte Treiben auf dem Schulhof und im Schulgebäude.

Schnell waren alle 900 Lose verkauft und gegen Ende des Nachmittags alle Preise bei ihren neuen Besitzern. Und so ging der ein oder andere auch wieder mit vollen Taschen nach Hause. Denn hatte man Sachen an seinem Stand verkauft, so fand man schnell an den anderen Ständen neue Dinge, die man gebrauchen konnte.

Eine entspannte Atmosphäre, in der viele Gespräche geführt, neue Bekanntschaften gemacht und Spaß und Freude für die Kinder im Vordergrund standen. Wieder einmal wurde die Stärke der Aloysiusgemeinschaft deutlich. Alle haben mitgeholfen und dazu beigetragen, dass der Flohmarkt so gelungen ist und damit sicherlich in besonderer Erinnerung bleibt.

Ein herzliches Dankeschön an das Kollegium, die Mitarbeiterinnen der OGS, das Organisationsteam des Fördervereins, unsere Hausmeister und die vielen Helferinnen und Helfer aus der Elternschaft, die uns diesen „Flohmarkt-Tag“ ermöglicht haben.

ImpressumDatenschutzerklärungSitemapKontakt

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.